Amazon und mein WordPress-Buch

Mein Buch »Einstieg in WordPress 4« ist Ende Juli 2015 erschienen und überall erhältlich, nur nicht bei Amazon. Dort erhalten Interessierte seit Anfang Oktober die Auskunft, dass es »Derzeit nicht verfügbar« sei. In diesem Beitrag möchte ich kurz schildern, wie es dazu kam.

UPDATE vom 24. Dezember 2015

Seit dem 12. November 2015 ist das Buch bei Amazon wieder erhältlich! Die folgende Grafik zeigt den Verkaufsrang des Buches bei Amazon seit Erscheinen und die sieben Wochen zwischendurch kann man daran deutlich ablesen 😉 

Einstieg in WordPress bei Amazon
Einstieg in WordPress bei Amazon

Heute um 15 Uhr stand das Buch auf Rang 5.930, was für ein Buch zu einem CMS gar nicht so schlecht ist. Letztlich gilt eines meiner Lieblingszitate aus dem ersten Teil von „The Best Exotic Marigold Hotel“: 

In India we have a saying: Everything will be alright in the end. If it’s not alright, it’s not the end.

Richtig wertvoll: Mein WordPress-Buch für 400€

Die Geschichte beginnt Anfang Oktober, als mir ein Leser schrieb, dass es das Buch gebraucht inzwischen für 400€ gäbe und er ja froh sei, es doch etwas günstiger erstanden zu haben. Ich hatte damals bei Facebook noch einen Screenshot veröffentlicht (Link) und dachte, dass sich das wohl bald von selbst erledigen würde.

Mit der Annahme lag ich aber völlig daneben, denn ich hatte übersehen, dass der Screenshot gar nicht von der Original-Buchseite war, sondern von einem Duplikat, wie man in dem Screenshot noch an dem Zusatz »1608« erkennen kann. Das angebotene Buch hatte auch nicht die Original-ISBN, sondern nur eine ASIN (Amazon-Produktnummer).

Einstieg in WordPress 4 für 400€
Das WordPress für 400€ (Screenshot vom 07.10.2015)

Jemand hat also ein Duplikat der Original-Buchseite erstellt und dieses Duplikat mit meiner Autorenseite und den Rezensionen verknüpft. Ähnliche Duplikate gab (und gibt) es bei Amazon auch für viele andere Bücher…

Versehentlich die Original-Buchseite gelöscht

Der Rheinwerk Verlag bat Amazon, das Duplikat zu löschen, und das Anliegen wurde auch ziemlich bald erhört, nur leider hat der Amazon-Mitarbeiter versehentlich die Original-Produktseite gelöscht, und die lässt sich anscheinend auch nicht wiederherstellen. Treffer. Versenkt. Das 400€-Angebot wurde inzwischen durch die Beschriftung »Derzeit nicht verfügbar« ersetzt, aber die Original-Seite ist und bleibt verschwunden. Falls also jemand bei Amazon derzeit nach meinem WordPress-Buch sucht, bekommt er die Auskunft, dass es »Derzeit nicht verfügbar« sei.  

Das Duplikat ist »Derzeit nicht verfügbar«
Das Duplikat ist »Derzeit nicht verfügbar«. Das Original bleibt verschwunden …

Richtig ärgerlich wird es dann aber durch die Tatsache, dass man für dieselbe ISBN nicht einfach  eine neue Produktseite anlegen kann. Der Rheinwerk Verlag versucht inzwischen seit mehreren Wochen, das Buch bei Amazon wieder verfügbar zu machen, aber bisher ohne Erfolg. Kleine Ironie am Rande:  Die im Blog unter Feedback gesammelten Links zu Amazon-Rezensionen für das Buch funktionieren noch. Sie haben eine eigene URL und werden in der Datenbank von Amazon wohl getrennt von den Buchseiten gespeichert. Also: das Buch ist weg, die Rezensionen gibt’s noch…

Das Buch ist verfügbar, nur nicht bei Amazon

Alles in allem sieht es momentan so aus:

  • Amazon hat für »Einstieg in WordPress 4« die Original-Buchseite versehentlich gelöscht.
  • Die Duplikat-Seite bei Amazon hat den Status »Derzeit nicht verfügbar«.
  • Eine Wiederherstellung der Original-Seite für das WordPress-Buch ist anscheinend nicht möglich.
  • Das Anlegen einer Produkt-Seite mit derselben ISBN ist ebenfalls nicht machbar.

Für jemand, der bei Amazon nach dem Buch sucht, sieht es so aus, als ob das Buch nicht verfügbar sei, aber es ist bei allen Buchhändlern und direkt beim Rheinwerk-Verlag problemlos erhältlich. Nur bei Amazon nicht… So please spread the news: »Einstieg in WordPress 4« ist überall verfügbar, nur nicht bei Amazon!! Bitte weitersagen und teilen.

Update vom Freitag, 6. November 2015

Ich hatte von meiner Amazon-Autorenseite den Kundenservice kontaktiert und bekam gestern innerhalb weniger Stunden folgende Antwort:

… die Produktseite wurde nicht gelöscht sondern unterdrückt, weil zeitweise die Vertriebsrechte nicht vergeben waren. Wir arbeiten daran den Titel wieder freizugeben und ich habe den Fall im Auge. Sobald ich weitere Informationen habe melde ich mich erneut bei ihnen. Es tut mir leid, dass ich nicht sofort eine Lösung anbieten kann, für Sie besteht aktuell kein weiterer Handlungsbedarf.

Also nicht gelöscht, nur unterdrückt. Was mit »zeitweise die Vertriebsrechte nicht vergeben waren« gemeint ist, verstehe ich nicht wirklich. Mmh. Man darf gespannt sein.

Update vom Dienstag, 10. November 2015

Ich bin ja vielleicht ein bisschen ungeduldig, aber ich habe heute morgen noch einmal nachgefragt und bekam folgende Antwort

Gerne habe ich den Status geprüft und ich kann Ihnen mitteilen, dass Ihr Anliegen noch von der zuständigen Abteilung bearbeitet wird. Die Bearbeitung ist bereits vorangeschritten und die Produktseite sollte bald wieder erreichbar sein. Wir bitten Sie noch um ein wenig Geduld!

Geduld. Wir sind mittlerweile in der siebten Woche…

Es ist wieder da! — Update vom Donnerstag 12. November 2015

Seit heute ist das Buch wieder bei Amazon erhältlich und ein Klick auf den Link zur Buchseite bringt kein 404 mehr. Kaum zu glauben. Hier ein Gedächtnis-Zitat aus „Best Exotic Marigold Hotel“:

In India we have a saying: Everything will be alright in the end. If it’s not alright, it’s not the end.

So: It’s the end. Es ist zwar noch lange nicht wieder alles gut. Die FAKE-Seite gibt’s immer noch, das Buch ist abgesackt auf Platz 372.994 oder so und die fünfte Rezension von M. Windsch ist noch mit der FAKE-Seite verknüpft, aber immerhin ist die Original-Buchseite wieder da und das Buch ist bestellbar…

5 Gedanken zu „Amazon und mein WordPress-Buch“

  1. Hey! In jedem Fall weiterhin viel Glück. Schon traurig und gleichzeitig das beste Beispiel, wie gefährlich so ein halbes Monopol ist. Auch wenn es natürlich noch andere Quellen gibt, sehen aber doch vermutlich viele Leser Amazon als DIE Referenz an.

    1. Danke für die Wünsche.

      Amazon ist gerade für Fachbücher eine *der* Quellen. Selbst wenn sie woanders kaufen, schauen sich dort viele die Rezensionen ein, um einen ersten Eindruck zu bekommen. Und da steht dann »Derzeit nicht verfügbar«…

  2. Echt jetzt? Amazon hat keine fähigen Datenbank Admins die die Seite wieder aktivieren können? Witz, oder?

    Das der Support dafür keine Klicki-Bunti Anwendung hat ist klar, aber so bedeutet das Verluste für den Verlag. Scheint wohl Amazon nicht zu interessieren.

    Ich hoffe mal, auch für Dich, der Verlag kann da genug Druck machen.

    1. Amazon ist ein Ticket-System, und es scheint darin fast unmöglich zu sein, bis zu den (hoffentlich) „fähigen Datenbank-Admins“ durchzukommen.

      Das Amazon mein Buch nicht sonderlich interessiert kann ich noch verstehen, aber die sollten sich mehr Gedanken über diese Duplikate machen. Wenn es so einfach zu sein scheint, den Online-Katalog von Amazon zu korrumpieren, dann kommt der erste Offline-Buchladen von Amazon vielleicht genau zur rechten Zeit 😉

Schreibe einen Kommentar