Registrierung auf WordPress.com vereinfacht

In Kapitel 3 wird die Registrierung auf WordPress.com beschrieben. Diese wurde grundlegend geändert und ist jetzt viel übersichtlicher als die im Buch beschriebenen Variante vom Juni 2015.

Die Registrierung bei WordPress.com hat sich geändert

Das auf Seite 61 in Abbildung 3.2 gezeigte und eher überfüllte Formular wird jetzt auf fünf einzelne Schritte verteilt. Dafür fallen viele andere Schritte ganz weg. Insgesamt ist die Registrierung viel einfacher geworden (siehe Fazit).

Schritt 1 – Die Blogadresse eingeben

Im ersten Schritt geben Sie die Seiten-Adresse ein. Das ist die Adresse, unter der die Website nach der Registrierung erreichbar sein wird.

Screenshot von Schritt 1
Registrierung auf wordpress.com – Schritt 1

Im Buch entspricht das der auf Seite 61 beschriebenen Blogadresse (in Abbildung 3.2 ist das die Option 4).

Schritt 2 – E-Mail, Benutzername und Passwort

Im zweiten Schritt folgen jetzt die Eingabe von E-Mail-Adresse, Benutzername und Passwort.

Screenshot von Schritt 2
Registrierung auf wordpress.com – Schritt 2

Im Buch sind diese Details ebenfalls auf Seite 61 in Abbildung 3.2 enthalten.

Schritt 3 – Domain-Namen aussuchen

Im dritten Schritt wird unter der Überschrift Eine individuelle Adresse finden gefragt, ob man einen eigenen Domain-Namen kaufen möchte. Auch dieser Schritt war früher ganz unten im Registrierungsformular enthalten (Seite 61, Abb. 3.2).

Screenshot von Schritt 3
Registrierung auf wordpress.com – Schritt 3

Klicken Sie einfach ganz rechts unten auf den Button Nein danke.

Schritt 4 – Theme auswählen

Im vierten Schritt wählen Sie ein Theme aus, das Sie später aber leicht wieder ändern können.

Screenshot von Schritt 4
Registrierung auf wordpress.com – Schritt 4

Im Buch wird das auf Seite 63 beschrieben.

Schritt 5 – Auswahl eines Tarifs

Im letzten Schritt wählen Sie, ob Sie den Tarif. Zur Auswahl stehen kostenlos, Premium und Business. Diese Tarife werden im ersten Kapitel auf Seite 40 und 41 erläutert.

Registrierung auf wordpress.com – Schritt 5

Zum Ausprobieren sollten Sie den kostenlos Tarif wählen.

Fazit

Die Registrierung auf WordPress.com ist viel einfacher als die im Buch beschriebene Version vom Juni 2015. Einige im Buch beschriebene Schritte sind nicht mehr nötig:

  • Seite 62 – Blog einrichten entfällt. Blog-Titel und Tagline (Untertitel) werden gar nicht mehr abgefragt. In Kapitel 5.3 erfahren Sie ab Seite 105, wie man diese beiden nicht ganz unwichtigen Angaben anpasst.
  • Seite 63 – Theme anpassen entfällt. Eine ziemlich gute Idee, diesen Schritt bei der Registrierung einfach wegzulassen. Ab Kapitel 12 wird die Anpassung eines Themes ausführlich beschrieben.
  • Seite 64 –Verbinden mit Twitter/Facebook entfällt. Die Verbindung von Website und sozialen Medien wird in Kapitel 16.2 gezeigt und im kostenlosen Zusatzkapitel „SEO: die Optimierung für Suchmaschinen“ (Download als PDF) detailliert erläutert.
  • Seite 65 – Den ersten Beitrag schreiben entfällt. Den ersten Beitrag müssen Sie jetzt nicht mehr während der Registrierung schreiben. Im Buch wird in Kapitel 6 gezeigt, wie das geht.

Glückwunsch an das Team von WordPress.com, denn die neue Registrierung ist selbsterklärend. Wenn das im Juni schon so gewesen wäre, hätte ich einige Seiten sparen können  😉

Ein Gedanke zu „Registrierung auf WordPress.com vereinfacht“

  1. Wenn ein Fachbuch nach Monate langer Arbeit endlich fertig ist und erscheint, ist es oft schon nicht mehr up to date im wahrsten Sinne des Wortes. Denn im Web kommt ein Update nach dem anderen.
    Toll, dass der Autor Peter Müller aka Waldemar Weber auf der Website im aktuellen Blogbeitrag die vereinfachte Registrierung auf WordPress.com schrittweise erläutert.
    Dankeschön – mit dieser Anleitung kann bei der Registrierung auf WordPress.com nichts mehr schief gehen.

Schreibe einen Kommentar